Arzberg

Bäuerliches Leben in Münchenreuth um 1900

4. Juli 2021

Der nördliche Teil des Stiftlandes ist eine kernige Gegend, die wegen ihrer Lage an der Grenze von der Oberpfalz nach Oberfranken und zur Tschechei leider etwas zu kurz kommt, was historische und volkskundliche Belange betrifft. […]

Arzberg

Mit einem Apotheker auf geologischer Exkursion

5. Juni 2021

Ernst Wilhelm Martius, Hofapotheker, Pharmazeut und Botaniker in Erlangen, geboren am 1. September 1756 zu WeiBenstadt, gestorben am 12. Dezember 1819 in Erlangen, machte sich im Jahre 1795 durch die Veröffentlichung eines schönen Buches verdient, […]

Arzberg

Das Egerische Tor in der Arzberger „Wagengasse“

10. April 2021

Als im Jahre 1888 der Arzberger Magistrat sich auf bezirksamtliche Anforderung zur Frage einer Erweiterung der Egerstraße an ihrer engsten Stelle in der sog. Wagengasse äußern mußte, geschah dies zunächst in ablehnender Weise. Zwar wäre […]

Arzberg

Warum treiben wir Heimatkunde?

6. März 2021

Immer wieder bekommen wir positive Rückmeldungen zu unseren historischen oder heimatkundlichen Beiträgen, die über die letzten Jahre recht regelmäßig erscheinen. Oft greifen wir dabei auf Artikel und Aufsätze des Arzberger Heimatforschers Dr. Friedrich Singer zurück. […]

Arzberg

Bericht einer geologischen Reise nach Arzberg

31. Oktober 2020

Es sind insgesamt 24 Briefe, in denen der Erlanger Apotheker Ernst Wilhelm Martius seine im Jahre 1795 zu Erlangen gedruckten „Wanderungen durch einen Theil von Franken und Thüringen in Briefen an einen Freund“ zusammenstellte.  „Einundzwanzigster […]

Allgemein

Mahnmal aus alter Zeit: Der Kreuzstein

22. Oktober 2020

Wo sich kurz vor Bergnersreuth die Straßen von Röthenbach und Arzberg finden, steht ein altersgrauer Kreuzstein. Um ihn geht folgende Sage: Eine hübsche, junge Maid verlebte mit einem schmucken Burschen glückliche Jahre der Liebe. Ihre […]

Allgemein

Der Hehmann (Häimoa) aus dem Egerlande

4. Oktober 2020

Durch die dichten Wälder des Egerlandes irrt ein riesen-großer Mann, im grauen moosigen Kleide, ein Waldbäumchen wie als Waffe in der Hand; er läuft immer nach einer Richtung und schreit, auch bei Tage, in langgezogenen […]

Arzberg

Alte Bräuche um Erntezeit und Erntedank

3. Oktober 2020

Sitten und Brauchtum waren in früheren, nicht allzufernen Jahrzehnten noch Gewohnheiten von besonderer Schönheit und Mannigfaltigkeit, die wir nervösen, abgehetzten und ich möchte fast sagen bodenlosen Menschen nach zwei Weltkriegen nahezu verloren haben. Man feiert […]

Arzberg

Vom alten Zeidelwesen im Fichtelgebirge

4. Juli 2020

Die Bienenzucht hat eine lange Geschichte; schon aus Zeiten, da es noch keine urkundenmäßige Geschichtsforschung gab, reden Fossilien eine lebendige Sprache. Wir finden in der Bibel das Wort Biene mehrmals, können aber nicht mit Sicherheit […]

Allgemein

Die Wasseradern unserer Heimat: Röslau und Eger

21. Juni 2020

Vier große Flüsse verlassen das Fichtelgebirge in die verschiedenen Himmelsrichtungen. Die europäische Hauptwasserschiede zwischen Nordsee und schwarzem Meer läuft quer über die Bergrücken. Prägend für das innere Fichtelgebirge sind aber nur zwei Flußläufe. Einer der […]