Regionalbudget 2022 – Bücherbox für Höchstädt

Pünktlich zum Ferienauftakt war sie da: die neue Bücherbox in Höchstädts Ortsmitte. Gemeinderätin Julia Bayreuther  hat die Initiative ergriffen, eine ehemalige Berliner Telefonzelle anliefern und Höchstädter Unternehmen zu einer Bibliothek umbauen zu lassen. Das Projekt wurde  über die Brückenallianz Bayern Böhmen und das Amt für ländliche Entwicklung  durch das Regionalbudget gefördert. Den Rest zahlten die Freien Wähler Höchstädt drauf. Seit 1. August steht die Bücherbox da, wo in Höchstädt bis vor wenigen Monaten die letzte Telefonzelle stand – mitten im Ort. Die Idee ist, dass Kinder und Erwachsene sich dort ein Buch auswählen können und stattdessen wieder eins reinlegen.

Das Bild zeigt (von links) Bürgermeister Gerald Bauer mit Julia Bayreuther und Alexander Schmidkunz vom  FW-Vorstand.

216200_Wolfsegger_2022-1112_ANZ_A4_D
216200_Wolfsegger_2022-1112_ANZ_A4_D
22-1201_Stowasser Touristik
22-1201_Stowasser Touristik
22-1201_Pflegedienst Dominikus
22-1201_Pflegedienst Dominikus
22-1201_Motor Nützel
22-1201_Motor Nützel
22-1201_Langer Anja
22-1201_Langer Anja
22-1201_ESM
22-1201_ESM
22-1201_City Immobilien GmbH
22-1201_City Immobilien GmbH
22-1201_Auto Bieber
22-1201_Auto Bieber
22-1201_Brücken-Allianz
22-1201_Brücken-Allianz
previous arrow
next arrow

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.