Als „Danke schön“ für die tatkräftige Unterstützung

In Höchstädt gibt es jetzt eine Andreas Hamburg - Sauna

Der frühere Höchstädter Pfarrer Andreas Hamburg war dieser Tage auf „Heimaturlaub“ zu Gast in der Fichtelgebirgsgemeinde. Mittlerweile wirkt der Geistliche ja im hohen Norden in einer 2500-Seelen-Gemeinde in Bremen. In seiner Zeit in Höchstädt hat er unter anderem der Fußballmannschaft des ATV Höchstädt das Überleben gesichert, in dem er sich einen Spielerpass ausstellen ließ und die kurz vor der Auflösung stehende Mannschaft verstärkte. 

Auch während der Bauphase, als der Arbeiterturnverein rund 120000 Euro in eine neue Heizung und neue Kabinen steckte, packte der Theologe tatkräftig mit an.

Auf seine Initiative hin installierte der Sportverein im neuen Funktionstrakt auch eine Sauna. Diese wurde jetzt im Nachgang zur jüngsten Gemeinderatsssitzung offiziell in Andreas-Hamburg-Sauna benannt.

„Wir wollen damit würdigen, was Du für unseren Verein geleistet hast“, sagte ATV-Vorsitzender Martin Schikora, der das entsprechende Schild überreichte.

Text / Foto: Martin Schikora, Höchstädt

previous arrow
next arrow
Slider