Hofweihnacht stimmt auf das Weihnachtsfest ein

Mit allen Sinnen erleben

Weihnachten mit allen Sinnen erleben und genießen: dies bietet die Familie Frank nun seit 9 Jahren, wenn sie den Schirndinger Ortskern in ein Weihnachtsdorf verwandelt. Die Hofweihnacht als traditionell sehr klein und fein gehaltener Weihnachtsmarkt ist geprägt durch ihre Individualität, Einzigartigkeit und Vielfältigkeit. 

Mit der Eröffnung am Freitag, 21.12. um 17 Uhr hält mit der gespielten Weihnachtsgeschichte ein ganz besonderer und erlebbarer Zauber wieder Einzug in die Marktgemeinde. 

Ganz stimmungsvoll wird es dann am Samstag, 22.12. ab 17 Uhr mit „Spring Leaves & Fire“, die bereits im zweiten Jahr mit ihrem einzigartigen Sound so einige ganz besondere Geschichten erzählen werden und damit besinnliche Augenblicke versprechen. 

Die Multiinstrumentalisten sind auch am Sonntag, 23.12. zu Gast, räumen jedoch ausschließlich das Bühnenfeld, wenn Christa Frank (Akkordeon) mit Lisa Singer (Klarinette), Fritz Kolley (Querflöte) und Otto Sieder (Gitarre) ab 14 Uhr mit Weihnachtsweisen auf die wohl traumhaftesten Tage des Jahresendes einstimmen. Denn, Musik sagt mehr als tausend Worte.

Alle kleinen Besucher dürfen sich am Nachmittag des vierten Adventssonntags zusätzlich auf die diesjährige Neuerung freuen – vorausgesetzt die Wetterlage lässt es zu. Dann besuchen Esel die Schäferei, auf deren Rücken die ein oder andere Runde gedreht werden darf. Zudem fliegt eine Engelsschar wieder durch den gemütlichen Hof. Strahlende Kinderaugen und herzliche Momente sind dabei sicher vorprogrammiert.

Der eigene Laden mit Fell- und Wollprodukten sowie die Stände der Handwerker laden zum Stöbern und Last-Minute-Geschenke-kaufen ein. Natürlich kommt man mit einem Paar Schafbratwürsten und einem Dipfl Glühwein in der Hand auch kulinarisch nicht zu kurz.

Text / Foto: VG Schirnding

previous arrow
next arrow
Slider