Höchstätter Hüttenzauber

Bereits zum dritten Mal am ATV-Hübel und bunt wie noch nie!

So bunt wie in diesem Jahr war der vorweihnachtliche „Treffpunkt der Generationen“ im Sportpark Schlosshügel noch nie, verspricht Organisatorin Katrin Bayer vom ATV Höchstädt. Die dritte Auflage des „Hübler Hüttenzaubers“ öffnet einen Tag vor dem ersten Advent am Samstag, 1. Dezember, seine Tore.

Herzstück ist wiederum die kleine Budenstadt vor dem Haus der Vereine. Im Felsenrund des Sportparks Schlosshügel stehen wieder ein gutes Dutzend kleiner Hütten. Angeboten werden diesmal handgemachte Holzartikel, Filzbasteleien, Fellwaren, Tupperware und Deko-Gestecke, Dekorationsgegenstände in Rostoptik, Bilder der Höchstädter Künstlerin Anna Dietz, Duftkerzen, verschiedene Kastanientinkturen zum Einreiben, Mineralien und Schmucksteine.

Natürlich gibt es auch zu essen und  zu trinken. Neben Crepes, Plätzchen und Glühwein für die eher süßen Genießer gibt es Bieners Bratwürtste und Steaks vom Holzkohlengrill, geräucherten Käse und eine Gulasch-Kanone. Außerdem bäckt der Thiersteiner „Siggi“ wieder frische Brot im Ofen.

Auch „das Stress“, der Jugendtreff im Sportpark, hat geöffnet. Und in der ATV-Turnhalle zeigen die Kickboxer des Vereins, was sie so drauf haben. Um 19 Uhr spielen zudem die Höchstädter Darter gegen den Dartclub Wunsiedel.

Es ist also wieder allerhand geboten zu dem vorweihnachtlichen Markt, der nur alle zwei Jahre stattfindet. Auch der Nikolaus wird den Markt besuchen und jedem Kind einen Adventskalender schenken, der die Zeit bis Weihnachten verkürzen soll.

Text / Foto: Martin Schikora, Höchstädt

previous arrow
next arrow
Slider

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.