Theatergruppe Hohenberg spielt: „Baby vorhanden, Vater gesucht!“

Der Titel lässt das Chaos des Ergebnisses erahnen ...

Bertl und Conny wollen in wenigen Tagen heiraten. Dass Bertls bester Freund Thomas ihm oft und gerne die Nachteile einer Ehe schildert, kann ihn nicht schrecken, dass Thomas allerdings unbedingt Bertls Junggesellenabschied feiern möchte, aber umso mehr. Hat er doch seinen letzten Tag in Freiheit in unguter Erinnerung. Schließlich hatte ihm diese Eskapade ein dickes Minus auf seinem Bankkonto beschert.

Dass diese Nacht sogar auch noch ein schwerwiegendes Nachspiel haben würde, hätte er sich jedoch in seinen kühnsten Träumen nicht vorgestellt. Während die Hochzeitsvorbereitungen in vollem Gange sind, findet Conny vor der Wohnungstüre ein Baby, über dessen Herkunft ein an Bertl gerichteter Brief Aufschluss gibt. Darin wird er der Vaterschaft bezichtigt. Enttäuscht und  empört verlässt Conny daraufhin die gemeinsame Wohnung. Der arme Bertl ist verzweifelt, denn wie es aussieht, hat sich jetzt alles gegen ihn verschworen.

Bertl, der sich wie seine damaligen Mitstreiter – nämlich sein Vater und Thomas – auch an rein gar nichts mehr erinnern kann, hat guten Grund zu der Annahme, dass auch diese für die Vaterschaft infrage kommen könnten und so treibt das Ganze letztendlich auf das totale Chaos zu  ….

Gespielt wird am 01. April, am 6. April und am 7. April jeweils um 20 Uhr in der Turnhalle in Selb.

Karten sind im Vorverkauf bei EDEKA Kaiser oder an der Abendkasse zum Preis von 7,00 € erhältlich.

Text / Foto: VG Schirnding

 

Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen