Ausstellung verlängert bis 11. Oktober: Die Welt der Teddys!

Eine Sammlung von Lutz Reike, Dresden

Neu auf Sommer umgestaltet und mit einer Mondlandung-Szene ergänzt ist die Ausstellung im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel noch bis Oktober zu sehen. 

Es werden aktuell 705 plüschige und kuschelige Zeitgenossen gezeigt. Ergänzt wird die Schau von Inszenierungen wie einem Teddy-Tretautorennen, einem Teddy Doppeldecker, Teddy-Husaren, einem Teddy Krankenhaus und einer Teddy-Geburtstagsparty.  

Seltene Gemälde, Bücher, Fotos und historische Dokumente, wie das Steiff-Werbeblatt von 1903-04, beleuchten den Freund aller Kinder aus allen erdenklichen Blickwinkeln. Auch die natürlichen Vorbilder, wie Braun- und Eisbär sind lebensgroß vertreten. Der Teddy in Film und Literatur wird natürlich auch thematisiert, man denke nur an „Paddington Bär“, „Winnie Puh“ oder auch den gestrickten „Teddy“ von Mr. Bean. Allesamt Vertreter der großen Teddy-Familie. 

Selbstverständlich wird auch erklärt, was der amerikanische Präsident Theodore Roosevelt mit der Namensgebung zu tun hat und auch wieso der Teddybär mit dem Namen Margarete Steiff untrennbar in Verbindung steht. 

Die Eiligen können sich an einem Teddy-Automaten eine Erinnerung „ziehen“ oder mit Muße den Museumsshop besuchen. 

Es ist auf jeden Fall für jeden etwas Bäriges in der Ausstellung dabei! Kommen Sie und entdecken die Welt der Teddys!

Für den Besuch wird eine Mundnasenbedeckung benötigt.

Weitere Infos unter der Telefonnummer 09232-2032 oder www.fichtelgebirgsmuseum.de.

Text / Foto: Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

previous arrow
next arrow
Slider