Konnersreuth ist im „Jubiläumsfieber“

800 - 550 - 750 ... dreimal Grund zu feiern

Seit Monaten haben die Verantwortlichen im letzten Jahr am Festprogramm für das Jubiläumsjahr 2018 gearbeitet. Kürzlich wurde das Festprogramm anläßlich der 800jährigen erstmaligen urkundlichen Erwähnung, 550 Jahre Markrechterhebung und 750 Jahre Fockenfeld vorgestellt. Bürgermeister Max Bindl, Pfarrseelsorger Benedikt Leitmayr und Kartellvorsitzender Andreas Malzer stellten bei einem Pressetermin das umfangreiche Programm vor.

Das ganze Jahr über finden verschiedene Festveranstaltungen statt. Den Auftakt bildete der Neujahrsempfang im Schloss Fockenfeld mit Staatssekretär Albert Füracker, der die Festrede hielt. Ein weiterer Höhepunkt stand mit dem Heimatabend auf dem Programm, hier konnte man Regierungspräsidenten Axel Bartelt aus Regensburg begrüßen. Der Abend wurde gestaltet durch die Blaskapelle Konnersreuth, dem Männergesangverein und dem Kirchenchor, sowie dem Ensemble Singaweng. 

Für Sonntag den 8. April wird der 120. Geburtstag von Therse Neumann gefeiert.

Die Acapella Gruppe Singout veranstaltet am Sonntag den 15. April um 19.00 Uhr im Schiml Saal das Konzert „ATEMLOS“. Karten sind noch über ok.ticket oder in den Verkausstellen erhältlich.

Die traditionelle Handwerkermesse findet am gleichen Wochenende 14./15. April auf dem Rk-Tek Gelände statt.

Ein Highlight wird der Bezirksschützentag, der am 21./22. April stattfinden wird, hier sind die Schützenvereine aus der gesamten Oberpfalz in Konnersreuth zu Gast, auch die Mitglieder des Landesschützenmeisteramtes haben sich bereits angemeldet.

Maibaumaufstellen mit LIVE-Musik veranstalten die Burschen am 30. April am Th.- Neumann  Platz. Am Donnerstag, den 3. Mai gastiert das Heeresmusikkorps Veitshöchheim unter der Leitung von Oberstleutnant Kahle ebenfalls am Th.-Neumann Platz mit einem Benefiz- Standkonzert.

Das Kreuzer Ensemle gastiert am Sonntag, den 6. Mai zu einem Marienkonzert und am am 30. und 31. Mai feiert der Rauchclub Höflas am Festplatz in Konnersreuth sein 100jähriges Vereinsjubiläum mit Zoigl und guten Brotzeiten.

Weiter geht es am 3./4. Juni mit dem 130jährigen Vereinsjubiläum der Schützengesellschaft Concordia Konnersreuth.

Ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr, wird der Kreisjugend- und Familientag am Samstag den 16. Juni sein.

Am 22. Juli findet das 18. Bürgerfest im Ortskern statt, sicherlich der Höhepunkt des Festjahres, mit allen Vereine, und vielen Musikgruppen, darunter auch die Big-Band der Zollkapelle aus Nürnberg.

Im August stehen weitere Vereinsfeste auf dem Programm, anläßlich 35 Jahre Teich- und Fischereiverein, 30 Jahre Vereinsjubiläum mit Jubiläumsturnier des Eisstockclubs Konnersreuth. Die Feuerwehr ist Ausrichter des Jugend-Feuerwehrmarsches im Landkreis Tirschenreuth, der am 8. September ausgetragen wird.

Für 18. September ist der große Gebetstag mit Weihbischof Dr. Josef Graf aus Regensburg geplant.

Am 22. September jährt sich zum 55. Mal die Einweihung des Anbetungsklosters Theresianum.

Das Ensemble Singaweng feiert am 29. September ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Konzert mit Hubert Treml im Schlosssal in Fockenfeld.

Der Gospelchor „Joy in belife“ gastiert am 14. Oktober zu einem Konzert ebenfalls in Fockenfeld.

50 Jahre Schlosskapelle Fockenfeld wird mit einem Festakt am 26. Oktober gewürdigt. 

Der Kaninchenzuchtverein veranstaltet am 24. und 25. November seine 50. Lokalschau verbunden mit einer großen Kreisschau, wo ca. 300 Kaninchen ausgestellt werden.

Beendet wird das umfangreiche Jubiläumgsprogramm mit dem Weihnachtskonzert des Kreuzer Ensemble am 16. Dezember in der Schlosskapelle Fockenfeld.

Die Verantwortlichen freuen sich, dass der überwiegende Teil der etwa 40 Vereine und Organisationen sich in das jährliche Festprogramm mit verschiedenen Aktionen mit einbringen. Ein  großes Lob zollt Pfarrseelsorger Bendikt Leitmayr allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit in der pfarr- und Marktgemeinde.

Wer sich über das Jubiläumsjahr und seine Aktivitäten näher informieren möchte kann dies auf der Homepage der Marktgemeinde Konnersreuth unter www.konnersreuth.de machen. Die neu erschienene Ortschronik, kann bei der Marktverwaltung käuflich erworben werden.

Text / Bilder: Max Bindl, Konnersreuth

Werbepartner