Abseits der Hektik des Alltags

Hohenberger Burgweihnacht vor historischer Kulisse

Am 9. Dezember, dem Samstag vor dem 2. Advent, findet ab 14 Uhr die vierzehnte Hohenberger Burgweihnacht  vor   unserer  illuminierten Burg statt. Beherrscht von der mächtigen Burgkulisse und einem mit Porzellan geschmückten Christbaum fügt sich die einheitliche Budenstadt dekorativ in die Umgebung ein. Auch in diesem Jahr wieder hat der Arbeitskreis Weihnachtsmarkt mit viel Engagement und Eigeninitiative ein weihnachtliches Programm zusammengestellt.    

Neben einem vielfältigen Angebot durch unsere Geschäfte und von Hohenberger Bürgerinnen und Bürgern wird der Weihnachtsmarkt durch die   Hohenberger Feuerwehrkappelle, die Gruppe  Grex Confusus und durch die Kinder des Kinderhauses musikalisch umrahmt. Dieser kleine, aber feine Markt solle in erster Linie zum Treffen und gemeinsamen Einstimmen auf das Weihnachtsfest dienen, betonen die Veranstalter. Wer noch nicht alle Geschenke für das Fest hat, wird hier sicher noch fündig.

Beginn ist um 14 Uhr. Um 15 Uhr ist die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Jürgen Hoffmann und der Mittelaltergruppe Crex Confusus.

Weihnachtliche Musik unter dem Tannenbaum gibt es von  der Feuerwehrkappelle. Um 18 stimmen die Kinder des Kinderhauses St. Elisabeth auf die Ankunft des Nikolauses ein, der an alle Kinder kleine Geschenke verteilt.  Um 18:30 gibt es die Verlosung der Geflügeltombola mit vielen Gänsen, Enten und Puten statt. Die Lose hierzu werden den ganzen Nachmittag über an den Buden angeboten. 

Vergessen Sie für ein paar Stunden die Hektik des Alltages, lassen Sie sich einstimmen auf die Vorweihnachtszeit, kommen Sie nach Hohenberg a.d. Eger. 

Text / Foto: VG Schirnding

 

Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen