Thiersheimer Bürgerfest – 5 Jahre Brückenradweg

Eine Doppelveranstaltung zum Vormerken

Am Samstag, den 1. Juli findet in Thiersheim das Bürgerfest statt. Um 14 Uhr ziehen die Kinder des Kindergartens und der Grundschule mit dem Gemeinderat unter Begleitung der Blaskapelle Böhmisch Blech am Platz vor dem Feuerwehrgerätehaus ein und werden mit Sport und Spiel nicht nur ihre Eltern und Großeltern, sondern auch die zahlreichen Besucher begeistern. Bei dieser Gelegenheit gibt es auch einen Luftballonwettbewerb. Nachmittags unterhält die Blaskapelle Böhmisch Blech die Gäste.  Die Kinder können sich bei Bastelaktionen und Kinderschminken vergnügen. Auch die beliebten Großmodelle laden die Kinder wieder zum Mitfahren ein. Nachmittags werden Kaffee und leckere selbstgebackene  Kuchen durch den Elternbeirat angeboten. Am Abend unterhält die Band “Oberpfalzsound” die Gäste.

Am 2. Juli soll außerdem das Jubiläum 5-Jahre Brückenradweg Bayern-Böhmen gefeiert werden. Der Sonntag beginnt feierlich mit einem Gottesdienst, gestaltet von Pfarrerin Katja Schütz und dem Posaunenchor. Es schließt sich ein zünftiger Frühschoppen mit Weißwurstessen an. Im Anschluss gibt es Ansprachen zum Radwegejubiläum von Landrat Dr. Karl Döhler, Bürgermeister Bernd Hofmann und von der Brückenallianz Bürgermeister Stefan Göcking. Zum Mittagstisch werden dann  auf dem Festplatz leckere Gerichte vom „Weißes Ross“ serviert. Die Verkehrswacht wird mit verschiedenen Aktionen vertreten sein. Die Kinder können sich mit Basteln beim FGV oder Kinderschminken vergnügen. Verschiedene Firmen und Akteure rund um die Themen Rad, Mobilität und Gesundheit stellen sich vor. Das Fichtelgebirgsmuseum zeigt historische Räder, denn das Fahrrad feiert 2017 den 200. Geburtstag. Die Geschichte des Drahtesels beginnt mit der Erfindung der Draisine. Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais erst­mals auf einer Lauf­ma­schine (Draisine) durch Mann­heim. Die Lauf­ma­schine gilt als die Urform des Fahr­rads.  Heute – nach fast 200 Jah­ren – ist das Fahr­rad welt­weit das am meis­ten genutzte Trans­port­mit­tel und ein zen­tra­les Ele­ment für die Ent­wick­lung einer nach­hal­ti­gen und zukunfts­fä­hi­gen Mobi­li­tät. Grund genug also, den 200. Geburts­tag gebüh­rend zu fei­ern! Das Fahr­rad als moder­­­nes, viel­­­sei­ti­­­ges und gesun­d­heits­­­­­för­­­dern­­­des For­t­­­be­we­­­gungs­­­­­mit­tel ist die pas­­­sende Ant­wort auf viele Her­aus­­­for­­­de­run­­­gen im Ver­kehrs­­­be­reich. Es gibt keinen besseren Anlass, gemein­­­sam auf das Rad zu stei­­­gen und diese Inno­va­tion gebüh­rend zu fei­ern.

Text / Foto: Margit Hofmann, Thiersheim

Werbepartner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen