Klänge der Natur in der Barockmusik

2. Konzert im Jubiläumsjahr

Die evangelische Kirchengemeinde Brand/Marktredwitz lädt im Jubiläumsjahr „600 Jahre St. Margarethen“ erneut herzlich zu einem besonderen Konzert am Sonntag, den 23. April um 17.00 Uhr in die evangelische Kirche ein.

Unter dem Motto „Klänge der Natur in der Barockmusik“ bringen die exzellenten Künstler aus Brünn, passend zur Frühlingszeit, barocke und klassische Kompositionen für Violine, Cello und Cembalo zu Gehör.

Die Musiker aus Brünn Jan Skrdlík (Violoncello), Pavel Fajtl (Violine) und Marek Čermák (Cembalo) gehören zur Spitze der tschechischen Musiker und sind vielen Musikliebhabern sicher noch von den Fockenfelder Schlosskonzerten bekannt und in bester Erinnerung.

Auf dem Programm stehen Werke von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Heinrich Ignaz Franz Biber und Bohuslav Matej Černohorský.

Viele der Werke beziehen die Natur ein; wie zum Beispiel in H.I.F. Bibers „Sonata representativa“, die die Stimmen von Nachtigall, Kuckuck, Henne und Hahn, Frosch und Katze als Imitationen auf den Instrumenten erklingen lässt.

Bitte halten Sie sich den Nachmittag am 23. April für dieses Konzert- und Klangerlebnis der besonderen Art frei.

Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten.

Renate Hetz, Marktredwitz – Brand

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen